Anschauen und Anfassen: Unterwegs im Bergwerk in Bochum

Seit vielen Jahren gilt Bochum als einer der Top-Ziele, wenn Sie nicht nur eine schöne Stadt genießen wollen. Bochum hat viele kulturelle Highlights zu bieten und zeigt Ihnen zahlreiche Ausstellungen und Museen. Einer der beliebtesten Möglichkeiten, Ihren Durst nach Wissen zu stillen, aber dennoch etwas zu erleben, ist das Bergwerksmuseum. Dieses steht ein wenig außerhalb und kann schnell mit Bus und Bahn erreicht werden. Selbstverständlich ist das Bergbaumuseum ein kleines Highlight und wird sowohl Kindern als auch Erwachsenen viel Freude bereiten.

Was bietet Ihnen das Bergbaumuseum?

Beim Bergwerksmuseum müssen Sie sich auf einiges gefasst machen. Auf einer großen Fläche werden Ihnen nicht nur oberhalb interessante Ausstellungen, Techniken und Technologien gezeigt, welche für ein Bergwerk wichtig waren, sondern Sie können auch in die Tiefe fahren. Dennoch sollten Sie sich zuerst mit den Höhepunkten an der Oberfläche beschäftigen. Das Museum hat viele interessante Maschinen aufgebaut, die beim Bergbau in den 60er Jahren notwendig waren. In diversen Schaukästen können Sie den Alltag nachempfinden und zugleich etwas lernen. Doch auch diverse Techniken werden vorgeführt. Haben Sie genug gelernt, schnappen Sie sich einen Führer und schließen Sie sich dem Gang in die Tiefe an.

20 Meter in die Tiefe

Gemeinsam mit Ihrem Gruppenführer werden Sie 20 Meter in die Tiefe fahren und dort das Anschauungsbergwerk kennenlernen. Nachempfunden nach einem realen Bergwerk bietet Ihnen das Modell rund 2,5 Kilometer Strecke. Der größte Teil des Anschauungsbergwerks ist dem Steinkohlenbergbau gewidmet, welchen Sie an allen Ecken und Kanten bemerken können. Wohl der Hauptgrund, weshalb Sie sich nach unten wagen ist, damit Sie den Bergbaualltag am eigenen Leib kennenlernen. Es wurden viele unterschiedliche Maschinen aufgebaut und auch diverse Technologie werden vorgeführt. Gerade bestimmte Vorgänge, wie die Gewinnung von Kohle, wird verdeutlicht. Somit lernen Sie nicht nur etwas, sondern können sich auch über viele schöne Stunden Untertage freuen.