Museen

Im Herzen des Ruhrgebiets liegt Bochum. Immer mehr Menschen zieht es in diese Perle von Stadt, welche zahlreiche Möglichkeiten zu bieten hat. Sicherlich empfiehlt es sich, wenn Sie sich direkt mehrere Tage für diese Stadt nehmen. Immerhin gibt es so viel zu entdecken, was Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Ob Museen, Denkmäler, alte Gebäude oder Veranstaltungen. Bochum ist voller Wunder, die jeden Reisenden begeistern werden. Deswegen ist die Stadt auch für Familien oder Senioren ideal, die besonders viel sehen wollen.

Einmal anders unterwegs

In vielen Fällen ist es schade, wenn Sie mit Bus oder Bahn von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten fahren. Oftmals verpassen Sie die Schönheit der Stadt, weshalb es andere Wege gibt. In vielen Geschäften können Sie sich Fahrräder oder ein Monowheel ausleihen, mit denen Sie viel eleganter unterwegs sind. Fast wie zu Fuß erkunden Sie Bochum und lernen die Stadt von einer anderen Seite kennen. Zugleich tun Sie noch etwas Gutes für Ihren Körper und können jederzeit anhalten, wenn was interessantes vorliegt. Vorrangig an den Museen sollten Sie mit dem Onewheel oder Fahrrad vorbeidüsen und einen kurzen Stopp einlegen, denn in den Museen von Bochum können Sie einiges entdecken.

Die vier besten Museen

Kunstkritiker und allgemeine Liebhaber der bildenden Künste sollten das Kunstmuseum von Bochum besuchen. Dieses bietet immer wieder neue Sonderausstellungen und imposante Werke von lokalen und internationalen Künstlern. Gerade für einen gemütlichen Nachmittag ist das Museum wie gemacht, dass Sie in eine Welt voller Farben und abstrakten Formen entführt. Wollen Sie etwas aktiver werden, dann ist das Eisenbahnmuseum die richtige Haltestelle. Lernen Sie die Geschichte der Eisenbahn kennen und lieben. Mit etwas Glück können Sie auch an einer Sonderfahrt teilnehmen und nostalgischen Flair genießen. Für Familien ist das Besucherbergwerk die perfekte Adresse. Bis zu 20 Meter fahren Sie in die Tiefe und lernen hier den Alltag des Bergbaus mit vielen Vorführungen und Maschinen kennen. Wer Mama oder Papa ist, der sollte das Windelmuseum in Bochum besuchen.